Mareike Tümler

Employee Engagement – der Produktivitätstreiber in Unternehmen

November 22, 2021

Employee Engagement bezieht sich auf die emotionale Bindung zwischen Mitarbeitenden und Unternehmen. Engagierte Mitarbeitende identifizieren sich mit dem Unternehmen – und verfolgen die gleichen Ziele. Unternehmen profitieren gleichzeitig von einer geringeren Fluktuation und gesteigerten Produktivität. Doch welche Faktoren müssen Unternehmen berücksichtigen und welche Massnahmen können Organisationen ergreifen, um ein hohes Engagement zu erreichen?

Employee Engagement ist der Schlüssel zum Unternehmenserfolg – Grund dafür sind die Bedürfnisse der neuen Generation der Millennials. Mitarbeitenden-Engagement und Selbstverwirklichung rücken immer stärker in den Fokus – Unternehmen profitieren gleichzeitig von motivierten Mitarbeitenden, einer geringen Fluktuation und höherer Produktivität. Doch was genau ist Mitarbeitenden-Engagement?

Was genau ist Employee Engagement?

Unter Employee Engagement wird die emotionale Bindung zwischen Mitarbeitenden und Unternehmen verstanden. Engagierte Mitarbeitende interessieren sich für das Unternehmen und verfolgen die gleichen Ziele. Sie arbeiten nicht ausschliesslich für die Bezahlung – sondern mit dem Ziel, sich mit den Werten des Unternehmens zu identifizieren. Primäres Ziel ist die Selbstverwirklichung im Unternehmen – gefolgt von Anerkennung und einer guten Work-Life-Balance.

Welche Faktoren müssen Unternehmen beachten?

Die folgenden fünf Faktoren unterstützen Unternehmen bei der Berücksichtigung aller relevanten Themen. So können Organisationen verschiedene Bereiche messen und analysieren – und basierend auf den Ergebnissen Massnahmen ableiten. Die wichtigsten Voraussetzungen sind Attraktivität, Entwicklung, Wohlbefinden, Aufmerksamkeit und Sinnhaftigkeit.

  • Attraktivität – umfasst Lohn und Nebenleistungen, Job und Task Design
  • Entwicklung – Fokus auf persönliche und professionelle Entwicklungsmöglichkeiten
  • Wohlbefinden – Themen wie Arbeitsbedingungen, Gesundheit, Arbeitszufriedenheit, Work-Life-Balance und Psychologische Verfügbarkeit sind essenziell
  • Aufmerksamkeit – Kollaboration, Kommunikation, Vertrauen in Kollegen und Management, Zugehörigkeit und Anerkennung sind wesentliche Faktoren
  • Sinnhaftigkeit – Aspekte wie Vision & Mission, Corporate Social Responsibility, Commitment der Organisation und arbeitsbezogene Sinnhaftigkeit rücken immer stärker in den Fokus von Millennials

Die drei Dimensionen des Engagements bilden die Grundlage für ganzheitliches Employee Engagement. Sind Mitarbeitende physisch, kognitiv und emotional engagiert, spricht die Wissenschaft von gelebtem Engagement.

  • Physisch – Engagierte Mitarbeitende zeigen Eigeninitiative und Bereitschaft bei Herausforderungen wie z. B. limitierten Ressourcen, fehlender Ausstattung oder Zeitdruck.
  • Kognitiv – Engagierte Mitarbeitende sind konzentriert und aufmerksam. Sie sind nicht leicht abgelenkt, sondern arbeiten fokussiert im Hier und Jetzt.
  • Emotional – Engagierte Mitarbeitende fühlen sich emotional mit ihrer Arbeit, dem Unternehmen und ihren Kollegen:innen verbunden. Eigene Werte, Ziele und Vorstellungen stimmen mit denen des Unternehmens überein.

Warum Employee Engagement?

Employee Engagement führt zu einer verbesserten Qualität und Produktivität der Mitarbeitenden. Dies beeinflusst die Kundenzufriedenheit und erhöht langfristig den Umsatz. Schlussendlich profitieren Unternehmen von einem höheren Gewinn. Employee Engagement ist somit der Schlüssel zum Unternehmenserfolg – sind die Mitarbeitenden engagiert, ist der Grundstein für den Unternehmenserfolg gelegt.

«Wir sind überzeugt, dass Organisationen künftig nur erfolgreich bleiben, wenn Sie die Bedürfnisse der Mitarbeitenden mit denen des Unternehmens gezielt in Einklang bringen».
Marco Meister, Gründer & CEO von atwork

Welche Massnahmen können Unternehmen ergreifen?

Unternehmen können ihr Employee Engagement ganzheitlich betrachten – indem sie es messen, gezielte Massnahmen ergreifen und die Auswirkungen der getroffenen Massnahmen bewerten.

Schritt 1: Messen des Mitarbeitenden-Engagements

Wie können Unternehmen ihr Mitarbeitenden-Engagement messen? Die Lösung sind Pulse Checks. Regelmässige Pulse Umfragen zu Themen wie Wohlbefinden, Entwicklungsmöglichkeiten, Jobattraktivität und Sinnhaftigkeit helfen HR Manager:innen, Mitarbeitende und ihre Bedürfnisse zu verstehen.

Schritt 2: Basierend auf den Ergebnissen Massnahmen ergreifen

Unternehmen können basierend auf den Ergebnissen Massnahmen ableiten. Fehlende Entwicklungsmöglichkeiten können beispielweise mit einem gezielten Schulungsangebot verbessert werden. Um das Wohlbefinden der Mitarbeitenden am Arbeitsplatz zu fördern, können Organisationen regelmässige, gemeinsame Pausen einführen oder Workouts in der Mittagspause. Für Möglichkeiten der Selbstverwirklichung sollten Unternehmen eine klare Mission und Vision kommunizieren – mit der sich Mitarbeitende identifizieren können. Massnahmen können individuell getroffen werden – basierend auf den Ergebnissen der Pulse Checks.

Schritt 3: Massnahmen bewerten

Dank der Durchführung regelmässiger, kurzer Mitarbeitendenumfragen können Unternehmen ihren Fortschritt verfolgen. Wie haben sich die Massnahmen auf das Engagement ihrer Mitarbeitenden ausgewirkt? Wie hat sich der Umsatz durch die Massnahmen verändert? So können Unternehmen die Entwicklung des Employee Engagements langfristig ausrichten und bewerten.

Wie unterstützt Employee Engagement bei aktuellen Herausforderungen?

Dank Employee Engagement bleiben Unternehmen wettbewerbsfähig in Zeiten des War for Talent. Durch die Beachtung und Berücksichtigung der Bedürfnisse der Mitarbeitenden sind Unternehmen in der Lage, Mitarbeitende langfristig ans Unternehmen zu binden. Weiterhin profitieren Unternehmen von einer geringeren Fluktuation und gesteigerten Produktivität.

Whitepaper

Die fünf Voraussetzungen für Mitarbeiter:innen-Engagement

Ob in der Wissenschaft oder in der Praxis, Mitarbeiter:innen-Engagement gewinnt zunehmend an Bedeutung. Wie können Personalverantwortliche das Engagement ihrer Mitarbeiter:innen nachhaltig fördern?

Whitepaper herunterladen

PDF Download

Warum sind Pulse Checks relevant?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Pulse Checks das Engagement Ihrer Mitarbeitenden ganzheitlich steigern können. Registrieren Sie sich jetzt und laden das Dokument herunter. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

PDF herunterladen

Video

Lernen Sie die atwork Suite kennen ‍

Erfahren Sie mehr zu datengetriebenen HR Insights. Mit automatisierten Pulse Checks können Sie die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeitenden entlang des Employee Lifecycles messen, Massnahmen bestimmen und deren Auswirkungen bewerten.

Jetzt ansehen