Employee Engagement

Messen und steigern Sie einen der wichtigsten Produktivitätstreiber Ihres Unternehmens.

Was genau ist Employee Engagement?

Wenn Mitarbeitende ihr vollständiges Ich in ihre Arbeitsrolleneinbringen und gleichzeitig physisch, kognitiv und emotional in der Ausführung ihrer Tätigkeiten präsent sind. Kurz: Wenn sie mit Händen, Kopf und Herzarbeiten. Dann spricht die Wissenschaft von gelebtem Employee Engagement.

«Engagierte Mitarbeitende beziehen Hände, Kopf und Herz in ihre Tätigkeit mit ein.»

Blake E. Ashforth und Ronald H. Humphrey (1993)

Mitarbeiterengagement: Ein Zyklus.

Darüber hinaus verstehen wir bei atwork Mitarbeiterengagement nicht eindimensional, sondern als einen Lebenszyklus. Hierbei stützen wir uns auf wissenschaftliche Erkenntnisse:

  • Measure: Employee Engagement auf Basis wissenschaftlicher Methodologie mittels Umfragen messen
  • Act: Massnahmenkatalog für unternehmensspezifische Verbesserungspotenziale bereitstellen und agieren
  • Impact: Effektivität der Massnachmen sowie deren langfristige Wirkung evaluieren

Um dem Zyklus gerecht zu werden und das Employee Engagement richtig zu managen, brauchte es regelmässige (Kurz-)Mitarbeiterbefragungen.

Die 5 Voraussetzungen

Gemeinsam mit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) haben wir fünf Voraussetzungen identifiziert, die essenziell für Mitarbeiterengagement sind:

Attraktivität

Lohn und Nebenleistungen
Job Design
Task Design

Gehalt & Benefits sowie die Gestaltung der Aufgaben entscheiden über die grundlegende Attraktivität eines Jobs. Mitarbeitende möchten die Höhe ihres Lohnes als angemessen empfinden. Elementar wichtig ist ihnen jedoch auch, ihre eigenen Fähigkeiten im Job optimal einzusetzen.

Entwicklung

Professionelle Entwicklung
Persönliche Entwicklung

Hierbei geht es um den Anspruch von Mitarbeitenden, ihr Wissen und Können zu erweitern, um ihr Potenzial voll auszuschöpfen. Das kommt dem Unternehmen zugute, denn ihr Wissen hat direkten Einfluss auf die Qualität ihrer Arbeit. Unternehmen tun gut daran, ihren Leistungsträgern immer wieder neue Herausforderungen anzuvertrauen und Weiterbildungen anzubieten.

Wohlbefinden

Gesundheit
Work-Life-Balance
Arbeitsbedingungen
Arbeitszufriedenheit
Psychologische Verfügbarkeit

Erfolgreiche Arbeitgeber achten darauf, dass sich ihre Mitarbeitenden wohlfühlen. Hier wird beispielsweise die Arbeitsqualität eines Mitarbeitenden höher gewichtet als die Quantität. Die Produktivität zählt mehr als physische Präsenz. Durch gezielte Massnahmen im Unternehmen können das Wohlbefinden und die Zufriedenheit der Mitarbeitenden verbessert werden.

Aufmerksamkeit

Kommunikation
Zugehörigkeit
Anerkennung
Leadership
Kollaboration
Vertrauen in Management
Vertrauen in Kollegen
Organisatorische Unterstützung
Psychologische Sicherheit

Hier werden wichtige zwischenmenschliche «soft factors» abgedeckt. Sie spielen eine Rolle im Führungsverhalten und auf kollegialer Ebene, wie miteinander umgegangen wird. Daneben sind Themen wie Zusammengehörigkeit, Vertrauen und Anerkennung von grosser Bedeutung. Gute Teamarbeit ist der Schlüssel zum Erfolg.

Sinnhaftigkeit

Corporate Social Responsibility
Vision & Mission
Hilfsbereitschaft
Psychologische Bedeutsamkeit
Commitment der Organisation
Arbeitsbezogene Sinnhaftigkeit

Eine sinnstiftende Tätigkeit, eine nachvollziehbare Vision und verlässliche Werte sind essenziell. Junge Mitarbeitende sehen ihren Job als Möglichkeit zur Selbstverwirklichung und suchen Erfüllung in der Arbeit. Sie wollen wissen, wie sie mit ihrem Einsatz im Unternehmen einen Unterschied machen können. Damit sie das auch erfahren, ist eine klare und regelmässige interne Kommunikation notwendig.

Was rundum glückliche und produktive Mitarbeitende ausmacht

Wissen Sie genau wie es Ihren Mitarbeitenden geht? Und haben Sie ihr Engagement gemessen? So können Sie gezielte Massnahmen ableiten, um die Mitarbeiterzufriedenheit laufend zu steigern. Mit automatisierten und individualisierten Umfragen bleiben Sie jederzeit am Puls Ihrer Mitarbeitenden.

Mit atwork messen Sie nicht nur das Engagement Ihrer Mitarbeitenden, sondern übersetzen es auch in Massnahmen und prüfen deren Wirksamkeit.

White Paper: Die fünf Voraussetzungen für Mitarbeiterengagement

Ob in der Wissenschaft oder in Praxis, Mitarbeiterengagement gewinnt zunehmend an Bedeutung. Wie können Personalverantwortliche das Engagement ihrer Mitarbeiter nachhaltig fördern?

zum Download

Neugierig geworden?

Erleben Sie mehr Mitarbeiter-Engagement durch atwork.
Gerne führen wir Sie persönlich durch unsere atwork suite.

Demo vereinbaren

atwork veröffentlicht in